Kein Aprilscherz: | naturschutzbund | und dm drogerie markt retten gemeinsam Schmetterlinge!

Gemeiner Bläuling © Josef Limberger
Gemeiner Bläuling © Josef Limberger

130.000 m² besonders wertvoller Naturflächen haben der Naturschutzbund und dm drogerie markt bereits gemeinsam unter dem Titel „Natur freikaufen“ gerettet. Diese erfolgreiche Partnerschaft wird nun zugunsten der Schmetterlinge fortgesetzt. Wie erfolgreich die Initiative wird, bestimmen wieder die dm Kunden: Sie können ihre dm active beauty Vorteilsweltpunkte ab sofort für die Aktion „dm flugland“ spenden, mit denen der Naturschutzbund dann Schmetterlingswiesen freikauft bzw. im Sinne der Natur pflegt. Die Aktion läuft bis 31. Mai.

Bunte Blumenwiesen und darüber gaukelnde Schmetterlinge – dieses Bild haben viele von uns im Kopf, wenn sie an Natur denken. Doch in der Realität erlebt man das immer seltener. Die bunten Wiesen weichen mehr und mehr eintönigen Grünflächen mit nur wenigen Arten. Sie werden viel zu früh und zu oft gemäht, sodass nur noch einzelne Pflanzenarten reife Samen ausbilden können. Auf diesen blüten- und artenarmen Flächen finden unsere Schmetterlinge kaum noch Platz zum Leben – sie verschwinden fast unbemerkt.

Diesem „Schmetterlingssterben“ wollen Naturschutzbund und dm drogerie markt nun gemeinsam entgegenwirken. Die Initiative „dm flugland“ soll die Wiesen wieder erblühen lassen und Schmetterlingslebensräume fördern. Die Kunden von dm sind die eigentlichen Unterstützer der Aktion: Sie können bis 31. Mai in allen dm Filialen ihre active beauty Vorteilsweltpunkte spenden. Diese wandelt dm dann in echte Lebensraum-Quadratmeter um. Mit einer Spende von 30 Punkten werden drei Quadratmeter, mit 50 Punkten fünf Quadratmeter und mit 100 Punkten zehn Quadratmeter Schmetterlingswiesen dauerhaft gerettet. Vom Götzner Moos in Vorarlberg bis zu Schmetterlingswiesen an der Raab im Burgenland soll den Schmetterlingen so „unter die Flügel gegriffen“ werden. Als Dankeschön erhalten die Spender ein Briefchen mit heimischen Wildblumensamen, so können sie zusätzlich im Garten, auf dem Fensterbrett oder am Balkon selbst für die Natur aktiv werden.

„Wir sind überzeugt, dass wir bei unserem gemeinsamen Einsatz für die heimischen Schmetterlinge viel Unterstützung bei den dm Kunden finden werden, denn der verantwortungsvolle Umgang mit unserer Natur liegt vielen am Herzen!“, sind sich Naturschutzbund-Geschäftsführerin Birgit Mair-Markart und dm Geschäftsführer Harald Bauer einig. „Wir freuen uns über jeden gespendeten active beauty Vorteilsweltpunkt!“.

Weitere Informationen

Rückfragehinweis für Journalisten:

Mag. Gernot Neuwirth, Projektleiter | naturschutzbund |
Tel. 0662 / 64 29 09-20, gernot.neuwirth@naturschutzbund.at

Bildinfo (Für Originalgröße und -maße bitte Vorschaubild anklicken):

Der Gemeine Bläuling ist derzeit noch fast überall in Europa anzutreffen. Wie lange noch?

Bildautor: Josef Limberger. Die Verwendung des Bildes (s.o.) ist bei Nennung des Bildautors und im Zusammenhang mit Berichten über die Arbeit des Naturschutzbundes honorarfrei.

Zurück