Feuchtwiese Gerersdorf bei Güssing (Burgenland)

Die Feuchtwiese ist ein rasiges Großseggenried mit einer feuchten bis nassen Fettwiese und basenarmen Magerwiese in der Tieflage. Die Fläche ist 10.666m² groß und gehört zur Gemeinde Gerersdorf.

Die leicht hängige Wiese im Zickenbachtal grenzt unmittelbar an das Naturdenkmal Trollblumenwiese Gerersdorf bei Güssing an.  Hier wächst z.B. Gold-Hahnenfuß, Bach-Kratzdistel, Großes- Mädesüß, Kahl-Sumpfabbiss, Sumpfhaarstrang, Rispen-Gilbweiderich und Wasser-Schwertlilie. Die Blüten dieser Pflanzen werden vom Großen Ochsenauge und dem Kleinen Wiesenvögelchen angeflogen. Die Pflege dieser Fläche besteht aus einer bis zwei Mahden, Anfang Juni und Ende September. Das Mähgut wird abtransportiert und es wird nicht gedüngt.

© Josef Weinzettl

© Josef Weinzettl

© Josef Weinzettl

© Helmut Höttinger

© Klaus Michalek