Streuobstwiese in Kroisegg bei Oberwart (Burgenland)

© Klaus Michalek

© Klaus Michalek

© Klaus Michalek

© Klaus Michalek

Die 5.060 m2 große Streuobstwiese liegt in Kroisegg bei Oberwart am Fuß des Wechsels, direkt an der steirischen Grenze. Gefahr war hier im Verzug, weil mit der Nutzungsaufgabe der Fläche die Umwandlung in eine Intensiv-Obstbaumkultur drohte. Damit würde aber der Lebensraum für unzählige Falter – wie dem C-Falter – und Heuschrecken, aber auch Vögel, wie Grünspecht und Mönchsgrasmücke verloren gehen.

In der artenreichen Blumenwiese mit Wolligem Honiggras, Perücken-Flockenblumem, Braunwurz und Kuckuckslichtnelke stehen noch ca. 30-40 alte Obstbäume. Sie tragen traditionelle Obstsorten, wie etwa den berühmten Steirischen Maschanzker ("Eisapfel"). In einem ersten schritt sollen nun nach Ankauf Entbuschungs-Arbeiten und Baumpflegemaßnahmen durchgeführt werden. 

Pflanzenarten: Brombeere, Geißfuß, Wiesenknautie, Schafgarbe, Glatthafer, Wolliges Honiggras, Wiesenlieschgras, Wiesenknäulgras, Johanniskraut, Vogelwicke, Roßminze, Wiesen-Platterbse, Scharfer Hahnenfuß, Wiesenlabkraut, Perücken-Flockenblume, Kuckuckslichtnelke, Braunwurz

Tierarten: C-Falter,  Amsel, Singdrossel, Goldammer, Grünling, Grünspecht, Mönchsgrasmücke, Kohlmeise, Sumpfmeise, Nebelkrähe