Weinberg Markt Neuhodis (Burgenland)

Diese 20.911 m² große Fläche liegt in der Gemeinde Markt Neuhodis. Dabei handelt sich um artenreiche Magerwiesenflächen (Trespen-Halbtrockenrasen) in Hanglage, trockene und magere Glatthaferwiesen sowie trockene Saumgesellschaften mit thermophilen Gebüschen an den Rändern.

© Josef Weinzettl

© Helmut Höttinger

© Klaus Michalek

Ähren-Blauweiderich, Blut-Storchschnabel, Platterbsen-Wicke, Zottel-Günsel, Heidenelke und Silber- Fingerkraut sind nur einige Arten die man auf dieser Fläche finden kann. Die Flächen liegen direkt am oder in der Nähe des zweisprachigen (deutsch-ungarisch) Schmetterlings-Lehrpfades, wo bisher 58 Tagfalterarten festgestellt wurden, darunter waren z.B. Roter Scheckenfalter, Schwarzbrauner Trauerfalter, Veränderliches Widderchen, Russischer Bär, Taubenschwänzchen und Brombeerspinner. Seltene offenlandliebende Vögel wie die Wachtel und der Wiedehopf fühlen sich hier wohl. Die Heu- und Fangschreckenvielfalt ist ebenso bemerkenswert, darunter findet sich, Feldgrille, Wanstschrecke, Weinhähnchen und Gottesanbeterin. Das Mähgut wird nach der jährlichen Mahd die ab Ende Juni bis spätestens Oktober stattfindet, abtransportiert. Es erfolgt keine Düngung.