Fuchswald Niederkappel (Oberösterreich)

Der Wald befindet sich im Mühlviertel, Bezirk Rohrbach, Gemeinde Niederkappel und hat 2.4 ha. Im Eigentum des Naturschutzbundes ist er seit 2009.

© Roman Türk

© Martin Schwarz

© Martin Schwarz

© Martin Schwarz

© Josef Limberger

© Martin Schwarz

Auf diesem nach Südosten exponierten Hang nördlich der Donau befinden sich unterschiedliche Waldtypen. Stellenweise waren bei Ankauf der Fläche Fichtenreinbestände vorhanden. Ansonsten dominieren Laubbaume, allen voran die Buche (Fagus sylvatica). Aber auch Linde (Tilia sp.), Esche (Fraxinus Excelsior), Ahorn (Acer sp.), Eiche (Quercus sp.) und Hainbuche (Carpinus betulus) sind in nennenswerter Menge vorhanden. Die Bestände besitzen ein durchschnittliches Alter von etwa 50 bis 140 Jahren.
 
Schutz und Management
Die hier nicht standortgerechten Fichtenbestände (Picea abies) wurden Großteils bereits gerodet. Durch Naturverjüngung soll hier ein Laubmischwald entstehen. Der gesamte Wald soll dann außer Nutzung gestellt werden. Lediglich zur Abwendung von Gefährdungen für das unterhalb des Waldes befindliche Haus und der Straße werden weiterhin Eingriffe durchgeführt.
Oberstes Schutzgut ist der naturnahe Mischwald sowie das Totholz. Weitere Schutzgüter werden noch eruiert.
 
© Stiftung für Natur