Hangwald Niederbumberg (Oberösterreich)

© Josef Limberger

Der Hangwald Niederbumberg liegt in der Gemeinde Niederkappel im Bezirk Rohrbach, befindet sich im Eigentum des | naturschutzbund | Oberösterreich und wird seit 2009 betreut. Dieser ca. 1,1 ha große Wald befindet sich auf einem Mittelhang nördlich der Donau und ist rundum von Waldflächen umgeben. Die nach Süden geneigte Fläche besitzt eine Neigung von 60 bis 70 Grad. Neben der Buche (Fagus sylvatica) kommen hier noch Rot-Föhre (Pinus sylvestris) und Eiche (Quercus sp.), aber auch die Fichte (Picea abies) in größerer Anzahl vor. Der Baumbestand weist ein durchschnittliches Alter von etwas über 80 Jahren auf.

Schutz und Management
Der Wald soll sich ohne menschliche Eingriffe entwickeln können und dadurch große Mengen an Totholz anreichern.
Außer der Entfernung der nicht standortgerechten Fichte sollen keine weiteren forstlichen Eingriffe stattfinden. Die Fläche wurde mit dem Ziel angekauft, diese außer Nutzung zu stellen. Dadurch soll der Vorrat an Totholz vergrößert werden.
 
© Stiftung für Natur