Teich Wimsbach (Oberösterreich)

© David Priller

Der Teich in Wimsbach liegt in der Gemeinde Wimsbach/Neydharting im Bezirk Wels-Land und befindet sich seit 1997 in Pacht des | naturschutzbund | Oberösterreich.

Der von Schwarz-Erlen (Alnus glutinosa) und dem Breitblättrigen Rohrkolben (Typha latifolia) gesäumte Teich weist einen reichlichen Bewuchs mit Wasserpflanzen wie dem Laichkraut (Potamogeton sp.) auf. Umliegend befindet sich eine frische, zweimähdige Wiese mit Pflanzen wie dem Gewöhnlichen Wolfsfuß (Lycopus europaeus) und der Gewöhnlichen Kuckuckslichtnelke (Lychnis flos-cuculi). Im Westen schließt an die Schwarz-Erlenzeile eine dichte Brennnesselflur (Urtica dioica) an. Der ca. 500 m2 große Feuchtlandschaftsrest bietet vielen Insekten Lebensraum, zahlreichen Amphibien finden hier ein Laichgewässer.

Schutz und Management
Zweck der Flächenbetreuung ist der Erhalt der Teichfläche sowie die extensive Nutzung der umliegenden Wiesenflächen. Die Mahd der umliegenden Wiesenflächen und das sporadische Zurückschneiden der Gehölze ist notwendig, um den Teich in seiner Funktionalität zur erhalten. Zudem muss der Teich in größeren Abständen geräumt werden, damit er nicht verlandet.
 
© Stiftung für Natur