Aflenzer Stierwiese – Quellmoor (Steiermark)

Die Aflenzer Stierwiese in der Katastralgemeinde Graßnitz wurde 1989 vom | naturschutzbund | Steiermark erworben.
Die Fläche misst 3.729m² und befindet sich an einem Unterhang entlang einer alten Bahnlinie.
 
Der Kalk-Quellmoor-Flachmoor-Komplex, der ursprünglich als Weide für den Gemeindestier genutzt wurde, bietet unter anderem Lebensraum für Orchideen wie das Fleischfarbene Knabenkraut (Dactylorhiza incarnata) und die Sumpf-Stendelwurz (Epipactis palustris).
 
Um die Fläche offenzuhalten wird sie regelmäßig entbuscht, das Betreten der empfindlichen Teile wird vermieden.