Hirschböck-Feuchtwiese (Steiermark)

Die Hirschböck-Feuchtwiese in der Katastralgemeinde Burgau wurde 1993 vom | naturschutzbund | Steiermark angekauft. Die Wiese ist 14.112m² groß.
Diese Fläche war bei der Übernahme eine feuchte Ackerbrache, die in Teilbereichen durch Aschweiden verbuschte. Sie wird von Quer- und Längsgräben durchzogen. Am Rand der Fläche kommt der Große Wiesenknopf vor. Auf der Wiese fliegt der EU-geschützte Große Feuerfalter (Lycaena dispar).
 
 
Zu den Pflegemaßnahmen gehören die Mahd der Wiese (mindestens einmal im Jahr) und die Pflege der Strauchgruppen, um die Verbuschung zu regulieren.