Partl-Lungenenzianwiese (Steiermark)

Die Partl-Lungenenzianwiese ist ein 7.872m² großer Wiesenstreifen in der Katastralgemeinde Burgau, den der | naturschutzbund | Steiermark 1989 erworben hat.
Der Lungenenzian (Gentiana pneumonanthe) ist die Besonderheit dieser wechselfeuchten Wiese am Lobenbach. Sumpf-Schafgarbe (Achillea ptarmica), Wasser-Schwertlilie (Iris pseudacorus), Großer Wiesenknopf (Sanguisorba officinalis), Sumpf-Helmkraut (Scutellaria galericulata) und Sumpfabbiss (Succisella inflexa) sind weitere von bisher 78 (!) festgestellten Pflanzenarten auf dieser Wiese. Im Juli fliegen geschützte Schmetterlinge, Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling (Maculinea teleius) und Spiegel-Dickkopffalter (Heteropterus morpheus).
 
© Naturschutzbund Steiermark 
Die Wiese wird ein- bis zweimal im Jahr gemäht und das Mähgut abgeführt.