Reindl-Drauchentalgründe (Steiermark)

Die Reindl-Drauchentalgründe in der Katastralgemeinde Hürth bestehen aus zwei Teilflächen, auf denen Wiesenflächen, Hecken und eine Feldgehölzinsel zu finden sind. Insgesamt messen die Grundstücke 9.391m² und sind seit 1987 im Besitz des | naturschutzbundes | Steiermark.
 
Im Feldgehölz findet sich neben Eschen und Ulmen ein Waldsaum aus verschiedenen Sträuchern, wie dem Schlehdorn, als Abschluss zur offenen Landschaft. Auf der kleinen Wiesenfläche blühen im Frühjahr Narzissen (Narcissus sp.), eines der letzten Vorkommen im südsteirischen Raum. Wiesen und Feldgehölze, die ursprünglich prägenden Elemente des Drauchentales, sind heute leider nahezu verschwunden. An sie erinnern diese beiden Flächen.
 
© Naturschutzbund Steiermark
Die Gehölzstrukturen der Fläche werden gepflegt, Wiesenanteile und Krautsaum werden je zwei- und einmal pro Jahr gemäht.