Sulmtalbahndamm Fresing (Steiermark)

Zum Sulmtalbahndamm in der Katastralgemeinde Fresing gehören mehrere Teilflächen die der | naturschutzbund | Steiermark in den Jahren 1998 und 2004 erworben hat. Die Fläche ist insgesamt 29.600m² groß.
 
Im westlichen Bereich des ehemaligen Bahndammes (Gst. 267/1) befindet sich ein kleiner Robinienwald an den östlich eine junge Heckenstruktur mit Pioniergehölzen anschließt. Im Jahr 2004 wurde der Biotopverbund durch einen Grundstückstausch um die südlich angrenzende Wiesenfläche (Gst. 290) erweitert. Auf der Fläche, Gst. 267/2 wurden die Heuschrecken, Sumpfschrecke, Flügellose Knarrschrecke, Große Goldschrecke, Große Schiefkopfschrecke, Langflügelige Schwertschrecke (Mecostethus grossus, Micropodisma salamandra, Chrysochraon dispar, Ruspolia nitidula, Conocephalus discolor) und auch auf den Blättern von Teich-Ampfer (Rumex hydrolapathum) Eier und Raupen des EU-geschützten Großen Feuerfalters (Lycaena dispar) gefunden.
© Naturschutzbund Steiermark
 
Zu den Pflegemaßnahmen gehört das zweimal jährliche Mähen der Wiese und abschnittsweises "Auf-den-Stock-Setzen" von Hecken.