Wolfsbacher Moor (Steiermark)

Das Wolfsbacher Moor in der Katastralgemeinde Admont wurde 1994 vom | naturschutzbund | Steiermark erworben. Die Fläche misst insgesamt 8.950m².
Das eutrophe Wolfsbacher Versumpfungs-Niedermoor nahm der Naturschutzbund nach dem Ertrinken eines Weidetieres im Jahr 1994 in Pacht und sicherte es durch das Aufstellen eines Weidezaunes ab. Prof. Harald Matz entdeckte einen vitalen Bestand des in der Steiermark sehr seltenen Strauß-Gilbweiderichs (Lysimachia thyrsiflora) und im Jahr 1999 fand er den in der Steiermark schon verschollen geglaubten Giftigen Wasserschierling (Cicuta virosa).
 
© Naturschutzbund Steiermark
 
Zu den Pflegemaßnahmen der Fläche gehören das Anfertigen eines Weidezaunes, das Beobachten der Entwicklung sowie eine gelegentliche Mahd.